Weintrauben – Essen mit Biss

Täglich gehört Obst und Gemüse auf dem Speiseplan. Warum nun besonders Weintrauben auf den Tisch sollen, verrät die Wissenschaft. Forscher der Universität von Rochester fanden heraus, dass Weintrauben besonders gut für gesunde Zähne ist. Das liegt an in den Trauben enthaltenen Polyphenolen. Diese wirken gegen den wichtigsten Kariesverursacher Streptococcus mutans.

Unsere Zähne werden durch die Bakterien auf zwei Arten geschädigt: Erstens produzieren sie eine Säure, in deren Milieu nur sie überleben können und zweitens bilden sie einen Biofilm als Schutzmauer gegen äußere Einflüsse.

Forscher berichten nun, dass sie die Aktivität der Karies-Bakterien deutlich einschränken konnten. Kamen die Bakterien mit dem Weintraubenextrakt in Berührung, bildeten die Bakterien bis zu 85 Prozent weniger Plaque. Zudem konnten die Wissenschaftler beobachten, dass weniger Säure freigesetzt wurde. Die Besonderheit der Polyphenole: sie töten die Bakterien nicht, sondern bremsen nur deren schädliche Auswirkungen.

Nun hoffen die Forscher, dass die Stoffe zukünftig in Mundspülungen als Kariesschutz verwendet werden können. Wer den abendlichen Knabberspaß besonders gesund gestalten möchte, greift zu Roten Trauben. Im Gegensatz zu den weißen Vertretern enthalten die mehr Polyphenole. Offen bleibt, ob der Genuss von Rotwein dieselbe Wirkung hat.

Bild: ©  Sedlacek/fotolia


Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>