Wie ernähre ich mich gesund?

Sich von Gewohnheiten verabschieden ist nicht so leicht. Werden wir doch heute an jeder Ecke mit leckeren Fast-Food-Angeboten konfrontiert. Kein Wunder, dass der Vorsatz: “Ab morgen ernähre ich mich gesund” auch schnell wieder über Bord geworfen wird.

Finden Sie heraus, was Ihnen schmeckt. Damit ist nicht Pizza und Schnitzel gemeint. Probieren Sie neue Zubereitungsvarianten und Rezepte aus. Ihr Ziel muss sein, dass Ihnen die Nahrung schmeckt und Freude bereitet. Wenn Sie sich den Salat runterquälen, nur weil er gesund ist, werden Sie nicht erfolgreich sein.

Daher haben wir 5 Tipps für Sie zusammengefasst, die Ihnen helfen sollen, Ihre Ernährung komplett umzustellen. Beginnen Sie zunächst mit einer Veränderung und dann die Nächste.

Tipp 1: Vielseitig essen und genießen

Sich ausgewogen ernähren heißt Abwechslung. Kombinieren und experimentieren Sie nach Lust und Laune! Greifen Sie dabei zu frischen, energiearmen Lebensmitteln. Genauso wichtig: Nehmen Sie sich Zeit! Essen soll Genuss sein.

Tipp 2: Mehr Kartoffeln und Vollkornprodukte

Verbannen Sie nicht die Kartoffel aus Ihrem Speiseplan, denn Sie tun ihr Unrecht. Achten Sie lieber auf eine kalorienarme Zubereitung. Probieren Sie ebenfalls Vollkornbrot und Vollkornpasta. Sie liefern wertvolle Nährstoffe und schmecken genauso gut.

Tipp 3: Täglich Obst und Gemüse

Die bekannte Regel 5 Portionen Gemüse und Obst am Tag, ist zu Beginn schwer realisierbar, aber fangen Sie einfach an. Ob als Zwischen- oder Hauptmahlzeit, die kalorienarme Kost stärkt nebenbei Ihre Abwehrkräfte.

Tipp 4: Gesundes Eiweiß

Essen Sie täglich Milchprodukte (Joghur, Quark, Milch), 1x pro Woche Fisch, 2x pro Fleisch sowie Wurst und Eier in Maßen. Diese Lebensmittel machen satt und liefern Calcium, Jod, Selen und Omega-3 Fettsäuren. Geben Sie den fettarmen Produkten den Vorzug oder reduzieren Sie die Menge.

Tipp 5: Fettarme Lebensmittel und Zucker in Maßen

Fett liefert lebensnotwendige Fettsäuren und ist Geschmacksträger, allerdings auch besonders energiereich. Bevorzugen Sie pflanzliche Öle und Fette und achten Sie auf versteckte Fette in Fast-Food- und Fertigprodukten. Achten Sie ebenfalls auf den Zuckeranteil. Einige Produkte sind Kalorienbomben. Verzehren Sie Zucker und süße Getränke nur gelegentlich.

Auch wenn wir uns wiederholen: trinken Sie ausreichend und bewegen Sie sich! Wasser ist lebensnotwendig, daher sollten Sie 1,5-2 Liter Wasser am Tag trinken. Die Ernährung allein wird nicht zum Erfolg führen. Bringen Sie Bewegung in Ihren Alltag. Ein Spaziergang und 1-2 Sporteinheiten pro Woche sind ein guter Anfang.

Bild: © Liddy Hansdottir/fotolia


Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>