Zurück im Alltag

Auch wenn der Urlaub vorbei ist und der Alltag wieder beginnt, sollte man die Urlaubserholung möglichst lange konservieren. Wir haben dafür ein paar Tipps für Sie zusammengestellt:

Langsam an den Arbeitsalltag gewöhnen
Man sollte zum Sommerausklang im Alltag nicht immer gleich mit voller Kraft loslegen. Lieber ein, zwei Tage eher heimfahren und langsam in den Arbeitsalltag hineinbummeln, als sich sofort – womöglich noch direkt vom Flughafen aus – in die Arbeit stürzen. Denn auch auf die Rückkehr zur Arbeit muss man sich erst einstellen. Außerdem verderben Sie sich möglicherweise die letzten Urlaubstage, weil Sie sich um Dienstreisen oder Meetings direkt nach Ihrem Urlaub kümmern müssen.

Wenn sie das dennoch nicht vermeiden können, dann verbringen Sie doch am Wochenende einen kleinen “Nachurlaub”. Wandern, Rad fahren oder bei Schönwetter noch ein Picknick machen, kann Ihnen wieder ein Mini-Holiday Feeling geben.

Zeit für Erinnerungen nehmen
Nehmen Sie sich Zeit für Erinnerungen. Schauen Sie sich oft Ihre Urlaubsfotos an und zeigen Sie auch interessierten Freunden und Kollegen Ihre Bilder. Und erzählen Sie ruhig von Ihrem Urlaub. Auch andere Kleinigkeiten im Alltag, wie z.B. ein Mitbringsel, das sie sich an Ihren Schreibtisch stellen, halten die schönen Erinnerungen an den Urlaub wach.

Natürlich können Sie auch kulinarische Erinnerungen bewahren: greifen Sie zu Hause immer mal auf die Spezialitäten Ihres Urlaubslandes. Wenn Sie in Griechenland waren, dann gehen Sie öfter in ein griechisches Restaurant: Das vermittelt eine Noch-Urlaubs-Stimmung, denn es hilft Ihnen, die schönen Tage zu rekapitulieren und in der Rückschau noch einmal zu genießen.

Urlaubsstimmung konservieren
Auch wenn die Versuchung groß ist, vermeiden Sie es nach der Rückkehr aus dem Urlaub über den Alltag oder Ihre Arbeit zu nörgeln. Das gibt nur unnötig Stress. Versuchen Sie zumindest für einige Zeit, Ihre Gelassenheit, Humor, Lebensfreude und Energie zu konservieren und in den Alltag mitzunehmen. Das tut nicht nur Ihnen, sondern dem ganzen Umfeld gut.

Bild: © RolfvanMelis


Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>