Erfahrungsberichte

Wenn Sie bereits selbst Erfahrungen mit der amapur Diät gesammelt haben und diese mit anderen teilen möchten, freuen wir uns auf Ihre ganz persönliche Erfolgsstory und schenken Ihnen 50 € für Ihr Kundenkonto bei Veröffentlichung des Berichtes.

So geht’s: Einfach Formular ausfüllen, Foto hochladen und absenden. Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen.

Ruth aus Sulzemoos, Februar 2016

Ich habe an einem Sonntag gestartet und mir gezielt eine Zeit ausgesucht, in welcher keine Besuche oder Essenseinladungen anstanden, damit ich nicht gleich zu Anfang von leckerem Essen verführt werden kann. Zu Anfang war es für mich unheimlich schwer, soooooo viel zu trinken. Aber mit den Tagen w...

Rena aus Bayreuth, Februar 2016

Ich habe mir also das Starter-Set bestellt und nach dem System der intensiv Diät angewendet. Es ging ganz gut. Das einzige, woran ich mich gewöhnen musste, war, dass ich keine Stunde das Essen (oder Trinken) vergessen durfte. Aber die vielen Alternativen von fester Nahrung (Kekse, Cräcker, Brezel...

Petra aus Berlin, Januar 2016

Der Start war erstaunlich leicht. Ich WOLLTE ja abnehmen! Am zweiten Tag gab es schon ein- bis zweimal Hungergefühle aber mich hat getröstet, dass es ja stündlich etwas gab. Das motivierte mich. Ich habe täglich zwischen 14 und 18 Mahlzeiten gegessen. Für das stündliche Essen habe ich mir e...

Sarah aus Essen, Januar 2016

Mein erster amapur Tag war doch etwas schwierig, da ich trotz der stündlichen Mahlzeiten noch immer Appetit verspürte. Doch schon der zweite und dritte Tag wurden zunehmend leichter, und ich und mein Magen gewöhnten sich langsam an die Mengen. Bei allen vorherigen Diäten habe ich oft Stimmungssch...

lume aus Heilbronn, Januar 2016

Ich habe an einem Montag angefangen und ich fühlte mich relativ gut, was mich positiv überraschte. Dadurch, dass ich auf der Arbeit beschäftigt war, ging die Zeit schnell rum und immer kurz bevor ich dachte "jetzt hab ich etwas Hunger" konnte ich schon wieder etwas essen :) Es war sehr leicht für...

Gundi aus Herrsching, Januar 2016

Mir ging es vom ersten Tag an gut. Kein Hungergefühl. Stündliches Essen musste ich echt "lernen". Ich stellte mir meine Handyuhr und freute mich immer, ohne Sorgen essen zu dürfen. Ich habe mich von nichts verführen lassen, es machte mir nichts aus, trotzdem für meine Tochter zu kochen, da ich s...

Sabine aus München, Januar 2016

Der Start war nicht so gut. Ich habe mich schwer getan mit den ersten ein bis zwei Tagen. Natürlich ist es nicht so einfach, den ganzen alten, ungesunden Gewohnheiten von einem Tag auf den anderen abzuschwören. Aber es hat nicht lange gedauert, da hat man sich an die kleinen Portionen gewöhnt. Un...

Nicole aus Berlin, Januar 2016

Ich startete an einem Mittwoch. Der erste Tag war der Schlimmste, ich hatte Kopfschmerzen, Hunger und mir war kalt. Zudem verzichtete ich zum erstem Mal auf ein wunderbares Geburtstagsfrühstück mit meinen Kollegen. Ich aß stattdessen fünf Chilibrezeln, die auch mein absoluter Favorit wurden. Ab d...

Jan aus Marburg, Januar 2016

Für mich war es sehr ungewohnt, soviel zu trinken, jede Stunde etwas zu essen und vor allem, dauernd pinkeln zu müssen :) aber abgesehen davon hatte ich keinerlei Probleme. Ich wusste ja durch meine Freundin, wie die Diät ungefähr abläuft. Stündlich nimmt man eine sogenannte Mahlzeit, je nach G...

Sandra aus Leipzig, Januar 2016

Die ersten Tage waren kein Problem. Ich startete an einem Wochenende, um mich an den Rhythmus der 12 Mahlzeiten gewöhnen zu können. Keinerlei Probleme gab es dann auch im Büro. Ich habe mir einfach mein Paket für den Tag zusammengestellt und konnte so jede Stunde auch die geforderte Portion essen...

Marion aus Düren, Januar 2016

Das Paket kam an einem Wochenende, neutral verpackt und nach Öffnen und Begutachtung sah ich, dass auch die Verpackung durchweg hochwertig und angenehm ins Auge fällt. Ich startete dann an einem Dienstag meine intensiv Diät. Mein Mann und mein Sohn waren auch sehr neugierig und wollten mein Esse...

Dagmar aus München, Januar 2016

Ich habe am 2.01.16 gestartet und musst erst am 7.01 wieder arbeiten. Die Umstellung ist mir erstaunlich leicht gefallen, kein Hunger zu Beginn. Das stündliche Essen ist natürlich relativ easy, wenn man frei hat. Wenn ich unterwegs war, habe ich Shakes vorbereitet oder Kekse dabei gehabt und wirk...

Kira aus Berlin, Januar 2016

Mir fiel die amapur-Diät von Anfang an nicht schwer. Ich hatte viel Geld gezahlt und war fest entschlossen die 10 Tage durchzuziehen. Gleich am ersten Tag war ich abends essen mit einer Freundin, aber es war ok. Ich habe einen Tee getrunken, während sie ein Pizza aß. Ich habe sofort ein besseres ...

Sybille aus Bürglen TG, Januar 2016

Die ersten Tage waren einfacher, als ich gedacht habe. Da ich immer wieder Kleinigkeiten essen musste, war ich nie hungrig. Problem war nur das Trinken, dazu musste ich mich wirklich zwingen! Dennoch die Mahlzeiten waren lecker - ich habe allerdings das normale "hinsetzen und essen/kochen" vermis...

Yvonne aus Kirchberg, Januar 2016

Der Start ist mir sehr leicht gefallen, da ich immer essen durfte und somit nicht das Gefühl des Verzichts hatte. Ich konnte die Mahlzeiten schnell und unkompliziert einnehmen. Das trinken ist mir am Anfang schwer gefallen. Aber dann stellte ich mir eine Flasche Wasser an meinen Arbeitsplatz und ...

Erfahrungsbericht 1 bis 15 von 211 gesamt

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 15