Glossar

amapur Diät- und Ernährungsglossar

Unser Diät- und Ernährungsglossar informiert Sie über Begriffe wie Abnehmen, Diät, Vitamine, Kalorienbilanz, Diätvergleiche, gesunde Ernährung, Fastenkuren, BMI, Fitness und vieles mehr. Egal was Sie wissen möchten, unser Glossar liefert Ihnen die Antworten.


  • Gallensäure
  • Gesund abnehmen
  • Gesund essen trotz Stress
  • Gezügelte Esser
  • Gicht
    Martin Luther hatte sie, Karl der Große, Goethe und der Maler Peter Paul Rubens genau wie Immanuel Kant und Friedrich der Große. Gicht, auch als Podagra, Zipperlein oder Gliederreißen bezeichnet, ist von einer seltenen Krankheit der Wohlhabenden zu einer Allerweltskrankheit geworden. Bis in die 60er Jahre war die äußerst schmerzhafte Stoffwechselerkrankung in unseren Breiten weitgehend vergessen; doch mit wachsendem Wohlstand ist Gicht eine weit verbreitete Zivilisationskrankheit geworden, die jetzt den Rang einer Volkskrankheit hat.

    Hauptursache der Gicht ist übermäßiger Fleischkonsum. Sie entsteht durch krankhafte Anhäufung von Harnsäure in Gelenken und Geweben. Harnsäure entsteht, wenn bestimmte Zellbestandteile, die so genannten Purine, abgebaut werden. Purine sind Bestandteile der Zellkerne und des Zellplasmas. Unser Körper baut Purine sowohl aus eigenen Zellen als auch aus der Nahrung ab. Besonders viel Purine enthalten Gewebe, die viele Zellkerne enthalten wie etwa Muskelfleisch. Eine so genannte primäre Gicht ist in 99 Prozent der Fälle eine Folge zu hoher Purinzufuhr über die Nahrung, aber auch eine extreme Fastenkur, bei der viel Körpermasse abgebaut wird, kann Gicht auslösen.

    Die Harvard School of Public Health verfolgte 12 Jahre lang die Ernährungsgewohnheiten 47.000 männlicher Angestellter im Gesundheitswesen. 1986, 1990 und 1994 wurden die Teilnehmer in detaillierten Fragebögen über ihre Essgewohnheiten befragt. 1998, am Ende der Studie, hatten 730 Männer Gicht entwickelt. Ein Blick in die Daten zeigte, dass diese Männer besonders viel Rind-, Schweine- und Lammfleisch gegessen hatten. Die Untersuchung zeigte aber keinen Zusammenhang zwischen dem Konsum pflanzlichen Eiweißes und Gicht. Ein akuter Gichtanfall ist nicht nur extrem schmerzhaft, langfristig leiden die Nieren unter der Stoffwechselerkrankung. 20 bis 25 Prozent der Gichtkranken leiden unter Nierenkoliken, außerdem kommt es vermehrt zu Nierensteinen, Entzündungen, Vernarbungen und Verkalkung der Nieren, die schließlich zu lebensbedrohlichem Nierenversagen führen können.

    Wird die Gicht chronisch, können Knochenzerstörungen auftreten, so genannte Usuren. Auch alle nicht knöchernen Bestandteile eines Gelenks sind gefährdet, besonders die Knorpelschicht wird abgebaut. Chronische Gicht geht deshalb mit Gelenkschmerzen einher. Derzeit nimmt der Durchschnittsdeutsche mit täglich rund 300 Gramm Eiweiß doppelt so viel Proteine zu sich wie die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt. Diese „Eiweißmast“ hat zur Folge, dass wir weit mehr Purine aufnehmen als die Nieren dauerhaft gut ausscheiden können.

    Ein paar Beispiele: Fleischextrakt enthält 3,5 Milligramm Harnsäure-Äquivalente pro 100 Gramm, Hering 280, Schweinefilet 150 und magere Hühnerbrust oder Forellenfilet 170. Dagegen stecken in Mehl 20 Harnsäure-Äquivalente pro 100 Gramm, Mischbrot hat 35, Nudeln 40 und Obst praktisch überhaupt keine. Menschen, in deren Familie eine Neigung zu Gicht vererbt wird, sollten deshalb eiweißreiche Diäten meiden. Da Übergewicht zu einem Hauptrisikofaktor für Gicht zählt, sollten gerade die, die eine Diät nötig hätten, nicht eiweißreich essen. Wer der Atkins-Diät folgt, ernährt sich von purinreichen Lebensmitteln wie Fleisch und Krustentieren und verzichtet gleichzeitig auf schützende gesunde Kost wie Obst und Gemüse. Das kann eine Gichterkrankung provozieren!

    Beitäge im amapur Forum zum Thema Gicht:

    Es sind keine Beiträge zum Thema Gicht vorhanden. Sie haben trotzdem Fragen? Schreiben Sie einen eigenen Beitrag ins amapur Forum und tauschen Sie sich mit anderen Nutzern aus.

  • Ginkgo
  • Ginseng
  • Glukose
  • Glutathion
  • Gluten
  • Glutenallergie
  • Glykogen
  • Glykämische Last
  • Glykämischer Index
  • Glyx-Diät
  • Grünteeextrakt
  • Guar (Guarkernmehl)
  • Guarana
  • Gummi arabicum