Motiviert Abnehmen

Kennen Sie es auch? Der Blick in den Spiegel fällt schwer, das schlechte Gewissen, wenn die Portion doch größer war als der Hunger, Sport verschieben Sie immer wieder auf die nächste Woche. Auch wenn man weiß, dass sich etwas ändern muss, fällt es schwer die richtige Motivation zum Abnehmen zu finden. Und ohne die fällt das Abnehmen nun mal schwer.

Wir geben Ihnen hier einige Tipps und sagen Ihnen, wie Sie sich motivieren können zum Abnehmen. Dafür sind nur drei Schritte nötig:

1. Finden Sie ein Ziel

Nichts motiviert so sehr beim Abnehmen wie ein wirklich guter Grund aus dem Sie es tun. Dabei ist eine Zahl zunächst nicht das Richtige, sie bietet später nur eine gewisse Orientierung. Sie brauchen ein bildhaftes Ziel, das Sie antreibt. Das könnte sein, dass Sie wieder in alte Kleidung passen wollen. Dass Sie wieder fitter werden wollen, weil Sie mit Ihrem Kind oder Enkel spielen wollen. Dass Sie wieder so viel wiegen wollen, wie zu der Zeit, in der Sie Ihren Partner getroffen haben.

Das wichtigste an diesem Ziel ist es, dass es erreichbar ist und von Ihnen ausgeht. Fremde Erwartungen lassen sich nicht durchhalten und machen Sie am Ende auch nicht glücklich!

2. Brechen Sie es in Teilziele herunter

Jetzt ist es an der Zeit aus dem Ziel eine Zahl zu formulieren und einen Zeitraum festzulegen, in dem das Ziel erreicht wird. Bleiben Sie dabei realistisch, schieben Sie es aber auch nicht unnötig hinaus.

Auch wenn jeder Mensch unterschiedlich ist, gilt für jeden: Sie müssen weniger Kalorien zu sich nehmen, als Sie verbrennen und das über eine längere Zeit. Erfahren Sie mithilfe unseres Kalorienrechners, wie viel Energie Sie am Tag verbrauchen. Als zusätzliche Orientierung: 7.000 Kalorien entsprechen einem Kilogramm Fett. So viel müssen Sie also einsparen, um nur ein Kilo abzunehmen. Das können Sie nun hochrechnen und einschätzen, wie schnell Sie Ihr Ziel erreichen können.

Um das Abnehmen aber auch durchzuhalten, braucht es Teilziele. Dabei kommt es immer auf die persönlichen Ziele an, wie viele Teilziele es braucht und welche Zeiträume dazwischen liegen.

Sie wollen eine schnelle Motivation? Dann greifen Sie zum Intensiv Programm von amapur. Damit können Sie in kürzester Zeit die ersten Kilo verlieren und sind für alle weiteren Ziele ermutigt.

10 Tage intensiv Paket für Frauen

179,00 € inkl. MwSt

10 Tage intensiv Paket für Männer

179,00 € inkl. MwSt

3. Dokumentieren Sie den Weg

Zu guter Letzt hilft es, den eigenen Weg zu dokumentieren. Schreiben Sie jeden Tag einige Zeilen, wie es Ihnen erging. Nehmen Sie sich einen Tag in der Woche, an dem Sie sich ausmessen. So sehen Sie auch schon kleine Erfolge, das motiviert.

Aber Vorsicht: Sollte es in einer Woche einmal stagnieren, ist das kein Grund aufzugeben. Auch kleine Rückschläge können passieren. Vielleicht konnten Sie bei der Geburtstagsfeier einfach nicht nein sagen zur Torte. Oder an einem Tag war es einfach zu stressig und der Weg führte doch wieder zum gelben M. Auch das darf nicht dazu führen, dass Sie Ihr ganzes Vorhaben über Bord werfen. Nehmen Sie sich Ihr kleines Buch zur Hand und führen Sie sich wieder vor Augen, warum Sie abnehmen wollen und was Sie schon erreicht haben.

Sie brauchen noch eine richtige Portion Motivation, um jetzt endlich zu starten? Dann schauen Sie sich bei unseren Motivationssprüchen um. Manchen hilft schon solch ein kleiner Anstoß und auch in Zeiten, wo es einem schwer fällt durchzuhalten.

Wie kann ich mich zum Sport motivieren? Sport ist ein wichtiger Faktor beim Abnehmen. Denn beim Sport verbrennen Sie nicht nur Kalorien, er regt auch den Stoffwechsel an und sorgt grundsätzlich für einen aktiveren Alltag. Wer lange kein Sport gemacht hat, dem fällt es schwer, sich wieder aufzurappeln.

  1. Suchen Sie sich Verbündete: Verabreden Sie sich mit Mitstreitern und gehen Sie gemeinsam zu Kursen oder ins Fitnessstudio. An Verabredungen mit anderen halten Sie sich eher und Sie teilen eine gemeinsame Erfahrung.
  2. Finden Sie das Richtige: Der richtige Sport sorgt dafür, dass Sie mit Spaß an die Sache gehen und von ganz alleine am Ball bleiben. Pilates, Zumba, Paddling, Crossfit, Joggen – es gibt unendlich Möglichkeiten aktiv zu werden. Testen Sie sich durch! In vielen Vereinen können Sie kostenlose Probestunden vereinbaren.
  3. Planen Sie den Sport ein: Nehmen Sie sich feste Tage vor, an denen Sie Sport machen wollen. Nehmen Sie sich an den Tagen nichts anderes vor oder planen Sie so, dass Ihnen noch genug Zeit für Ihre Fitness bleibt. Wenn Sie Zuhause Sport machen, legen Sie sich Ihr Sportzeug und Ihre Matte so hin, dass Sie praktisch drüber stolpern.
10%Rabatt