Loading
Salat

Ganz viel Salat

(Fast) endlos Essen ohne viel Kalorien: Der Salat steht im bisherigen Vergleich ganz oben auf dem 250 kcal-Siegertreppchen.

Der Name Salat entstammt dem französischen salada (vom lat. salata). Ein erstes Buch über den Salat erschien bereits 1699 von John Evelyns Acetaria. Quelle: Wikipedia


Für die einen Hasenfutter, das man meiden sollte. Für die anderen tägliche Notwendigkeit. Fakt ist, dass Salat gesund und vor allem kalorienarm ist. Erstaunt hat uns dann aber doch wie kalorienarm.
Salat und anderes „Grünzeugs“ im Vergleich unserer 250 kcal-Kategorie:

  • Rucola-Salat

rucola-salat.jpg

100 g = 24 kcal
1041.5 g = 250 kcal – 1 KILO SALAT!
1041.5 g = 0 g Fett

  • Gurke

gurke.jpg

100 g = 12 kcal
2083. 3 g = 250 kcal – 2 KILO (ohne Schale essen, es sei sie ist BIO)
2083. 3 g = 4.1 g Fett

  • Tomaten

tomaten1.jpg

100 g = 17 kcal
1470.5 g = 250 kcal – 1,5 Kilo
1470.5 g = 2.94 g Fett

Vergleichsweise heftig sind „Salatbeilagen“ wie Oliven und Feta. Daher diese sparsam dazugeben und bewusst genießen.

  • Oliven mit Paprika gefüllt

oliven-mit-paprika.jpg

100 g = 174.8 kcal
143 g = 250 kcal
143 g = 13.9 g Fett

  • Feta

feta11111.jpg

100 g = 221 kcal
113.1 g = 250 kcal
113.1 g = 19.21 g Fett

Fazit:
Hasenfutter hin oder her. Man kann Unmengen davon verzehren und nimmt kaum Kalorien zu sich. Vergleicht man diese 250kcal-Mengen mit den mickrigen 2 Scheiben Gouda-Käse (ebenfalls 250 kcal), dann sollte man lieber auf das „Käse-Zwischendurch-in den Mund Geschiebe “ verzichten und sich am Salat satt essen. (zumindest wer Wert auf einen knackigen Körper legt)

Um diese Mengen an Salat & Co. zu verbrennen, muss ein

  • 60 kg schwerer Mensch 100 Minuten die Wohnung saugen.
  • 85 kg schwerer Mensch 70.4 Minuten die Wohnung saugen.

3 comments

Leave a Reply

X
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.