Disclaimer zu Diät Erfolgen

Erfahrungsberichte

Wenn Sie bereits selbst Erfahrungen mit der amapur Diät gesammelt haben und diese mit anderen teilen möchten, freuen wir uns auf Ihre ganz persönliche Erfolgsstory und schenken Ihnen 50 € für Ihr Kundenkonto bei Veröffentlichung des Berichtes.

So geht’s: Einfach Formular ausfüllen, Foto hochladen und absenden. Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen.

Sabine aus Linden, Juni 2017

Obwohl man sich etwas disziplinieren muss, um einen stündlichen Essensrhythmus weitestgehend einzuhalten (ich habe mir immer den Wecker gestellt), lief es von Anfang an unproblematisch. Ich trinke sowieso schon sehr viel Wasser, auf die nötigen vier Liter bin ich mit einer weiteren Flasche auf de...

Andre aus Schwerin, Juni 2017

Der Start der Diät war ziemlich einfach, weil ich auch mit Produkten angefangen habe, die sehr lecker waren. Die Vielfalt und Auswahl war auch sehr gut, und es war für alle Bdeürfnisse etwas dabei. Am ersten Tag war es schwer, wirklich stündlich etwas zu essen, weil man dies schnell vergisst. Mir...

Nicole aus Korschenbroich, Juni 2017

Ich habe mit der Diät an einem Montag angefangen. Aufgrund der vielen positiven Erfahrungsberichte war ich sehr motiviert, aber natürlich hatte ich auch Angst davor, dass ich die Diät nicht durchhalten könnte. Ich hatte auch keine Ahnung, ob mir die Produkte schmecken würden. Der Anfang fiel mir...

Tamara aus Kulmain, Juni 2017

Ich habe an einem Montag mit der 10 Tage intensiv Diät angefangen, und das war rückblickend die beste Entscheidung. Anfangs musste ich mich an das morgentliche Abmessen gewöhnen, aber es hat schon am zweiten Tag super geklappt. Die generelle Umstellung war fließend und problemlos. Meine Kollegen ...

Tina aus Vaihingen an der Enz , Juni 2017

amapur wurde mir von einer Freundin empfohlen, die meinte, das sei eventuell etwas für mich, da ich gerne häufig esse. Also dachte ich mir: Warum nicht! Zwar skeptisch, aber wer nicht wagt der nicht gewinnt, dachte ich mir. Vor dem ersten Tag habe ich mir alles in Portionen abgepackt und mit in...

Andreas aus München, Juni 2017

Ich habe mit der 7 Tage intensiv Diät begonnen: Die Portionen waren überraschend klein. Erst nahm ich mir Schüsseln für das Müsli her. Schnell bin ich aber auf Espressotassen umgestiegen. Das Erstaunliche war, die Mahlzeiten haben mich tatsächlich satt gemacht. Morgens bin ich fit und mit leere...

Nicole aus Limbach, Mai 2017

Der erste Tag war spannend. Vor allem das stündliche Essen war anstrengend. Hungergefühle hatte ich überhaupt nicht. Ich fühlte mich fit und energiegeladen. Auch das viele Trinken funktionierte super. Täglich zwei 1,5 Liter Flaschen Wasser und die Flüssigkeit bei den Produkten. Täglich ging ich s...

Marjetta aus Berlin , Mai 2017

Gleich zu Beginn der Diät war ich begeistert, dass ich jede Stunde etwas essen darf und auch Kekse und Cracker dabei waren. Ich hatte überhaupt keine Probleme, durchzuhalten, da mit den Produkten ein gutes Sättigungsgefühl erreicht wird. Da ich sehr viel arbeiten muss und keine Zeit habe, mir Diä...

Sven aus Seevetal, Mai 2017

Zunächst einmal muss man sagen, dass man vom ersten Moment an keinen Hunger hat. Auch die üblichen Anzeichen wie Heißhunger oder schlechte Laune habe ich nicht festgestellt. Allerdings hatte ich in den ersten 2-3 Tagen Kopfschmerzen, so etwas kenne ich normalerweise nicht. Was außerdem aufgefalle...

Tuba aus Gemmingen, Mai 2017

Es ist natürlich ungewohnt, jede Stunde etwas zu essen, aber nach ein paar Tagen habe ich mich sehr gut daran gewöhnt. Durch das ständige Essen hatte ich nie Heißhunger. Am Anfang habe ich vergessen, etwas zu essen. Ich musste mir stündlich meinen Wecker stellen. Mir fiel eher das viele Trinken...

Rupert aus Bargfeld-Stegen, Mai 2017

Ich habe mir eine ruhigere Woche ausgesucht und von Mittwoch bis Sonntag die 5 Tage geplant. Es ist erstaunlich, die Portionen sind nur ein Fingerhut voll, trotzdem hatte ich keinen Hunger. Es ist eine Umstellung, so oft zu essen, aber es verhindert langes Nachdenken und ist im Auto perfekt. Das ...

Marion aus Burgbrohl, April 2017

Jede Stunde essen - nichts leichter als das! Doch es artete erst einmal in Stress aus. Mache ich es richtig? Schreibe ich es auf? In welcher Reihenfolge? Oh, wie kompliziert der Mensch doch sein kann, dachte ich. Ich stellte mir den Wecker und bereitete den ein oder anderen Shake schon einmal ...

Kai aus Düsseldorf, April 2017

Die ersten Tage habe ich sofort gemerkt, dass sich etwas ändert. Ich war etwas müde zu Beginn. Das hat sich aber schnell gelegt. Dann galt es nur noch, durchzuhalten, und das ist mir gelungen. Das Hungergefühl musste sich aber erst einpendeln. Denn die Mahlzeiten sind sehr klein, wenn auch sicher...

Patricia aus München, April 2017

Am ersten Tag bin ich voller Motivation aufgestanden und habe ein Glas Wasser getrunken und ab 8:00 mit dem Müsli begonnen, dazu eine Tasse Tee, natürlich ungesüßt. Wenn man jede Stunde etwas isst und dazu immer ein Glas Wasser trinkt, schafft man die 4 Liter Wasser. Die ersten zwei Tage waren ...

Sybille aus Walsrode, April 2017

Die Bedingungen waren erschwert. Ich hatte zwei Tage, um mich einzufinden. Dann musste ich auf Reisen gehen zu einem Kongress. Die Hälfte meines Gepäcks bestand aus amapur Gerichten. Beim ersten Begutachten der Mahlzeiten kommt die Ernüchterung: Harte Kekse, trockene Cracker. Die Portionen schein...

Erfahrungsbericht 1 bis 15 von 393 gesamt

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 27