Jana`s Erfahrungsbericht

Jana

Alter
48 Jahre
Beruf
Krankenschwester
Größe
1,67 m
Gewicht davor
ca. 78 kg
Paket
30 Tage Body Balance Box

Dauerhaft werde ich wohl die Body Balance Phase weiter machen, denn die Rezepte sind toll und praxistauglich, vorallem auch für Berufstätige. Ich hatte zu keiner Zeit das Gefühl auf etwas verzichten zu müssen und ich kann Amapur nur wirklich jedem empfehlen.

Jana aus Zeitz, April 2019

Vor amapur

Meine bisherigen Gewohnheiten
Durch jahrelangen Schichtdienst hatte ich immer ein sehr unregelmäßiges Essverhalten. Kalorienarmes Essen wie Gemüse und Salat, davon hätte ich immer Unmengen essen müssen, um über einige Zeit davon gesättigt zu sein. Und genau diese großen Mengen vertrage ich so gar nicht. Für mich ideal sind regelmäßige kleine Mahlzeiten. Einerseits fühlte ich mich oft unterversorgt, nach Schichtende habe ich dann aber wahllos in mich reingestopft - einfach um das Loch zu füllen, das eher von fehlenden Nährstoffen, als von fehlender Magenfüllung her rührte. Ich habe das schon länger beobachtet, das wohl auch daher der Jieper auf Schoko kam, denn damit hatte ich mit einer kleinen Menge ausreichend Glukose zur Verfügung. Nur ist das eben kein gesundes Essen! So haben sich über die Jahre immer mehr Kilos angesammelt, wahrscheinlich trug auch noch der hohe Streßpegel (Cortisolspiegel!) mit dazu bei. Theoretisch weiß ich über Ernährung sehr gut Bescheid, besser als die meisten, doch hat mir das nicht viel genützt, weil meine Berufsbedingungen einfach nicht mit meinen Bedürfnissen zusammenpassten.
Mein Entschluss
Nachdem ich wieder einmal feststellen musste, das mir meine Kleidung hauteng sitzt, habe ich mal versucht all mein Wissen zu bündeln und mich auf die Suche gemacht nach einer Diät, die meine Bedürfnisse nach kleinen Mahlzeiten die gut sättigen und dabei trotzdem schlank halten, vereinen konnte. Irgendwie bin ich dann bei amapur gelandet, ich hatte noch nie davon gehört. Das Konzept an sich klang sehr einleuchtend für mich, vor allem auch der Aspekt das es normale Nahrung ist, denn auf der Arbeitsstelle wieder aus dem Rahmen fallen, das wollte ich nicht.

Während amapur

Mein Start
Ich habe schnell gemerkt, dass es für mich in manchen Arbeitsschichten (z.B. Frühdienst) schwer bis unmöglich für mich ist stündlich zu essen. Hingegen im Nachtdienst ging es ganz gut. So habe ich immer zwischen Shaping- und Body Balance Phase gewechselt, was aber dennoch sehr gut funktioniert hat. Begonnen habe ich zu einem Zeitpunkt an dem ich 4 freie Tage am Stück hatte und ich freute mich jede Stunde wieder was neues zu probieren. Die Geschmacksrichtungen mag ich eigentlich alle. Da ich gerne warm esse, standen häufig die Suppen auf dem Plan, egal zu welcher Uhrzeit.
Wie es mit amapur funktioniert hat
Zuhause fiel mir das stündliche Essen total leicht, da es mir wie gesagt von Haus entspricht, viele aber kleine und leichte Mahlzeiten zu mir zu nehmen. Nur die ersten Tage hatte ich manchmal Hunger bzw. Magenknurren, das hat sich aber relativ schnell gut eingespielt. Da es mir generell schwer fällt Gewicht zu verlieren (seit dem ich die 45 überschritten habe), habe ich mich gar nicht so sehr darauf versteift einen bestimmten Gewichtsverlust zu erzielen und habe mich daher auch nicht gewogen, weil ich mir keinen zusätzlichen Stress machen wollte. Ich wollte einfach wieder besser in meine Kleidung passen. Bereits nach 4 Tagen saß meine Kleidung viel lockerer und das war mein Maßstab. Auch, dass mach nach seinen Vorlieben die Mahlzeiten kombinieren kann, hat mir sehr gut gefallen und kommt meinen persönlichen Bedürfnissen am nächsten.

Nach amapur

Nach amapur
Ich fühle mich mit den kleinen aber häufigen amapur Mahlzeiten total wohl: kein unangenehmes Völlegefühl nach dem Essen mehr, keine Müdigkeit, aber auch keine Fressflashs mehr weil mein Blutzucker anscheinend so gut stabilsiert ist. Am liebsten würde ich dauerhaft mich so ernähren, denn es scheint mir sehr gut zu bekommen. Ich hatte selten so wenig Probleme mit meiner Verdauung wie während der Amapur Diät.
Mein Fazit

Dauerhaft werde ich wohl die Body Balance Phase weiter machen, denn die Rezepte sind toll und praxistauglich, vorallem auch für Berufstätige. Ich hatte zu keiner Zeit das Gefühl auf etwas verzichten zu müssen und ich kann Amapur nur wirklich jedem empfehlen.

Meine 3 wichtigsten Tipps

  • Sich ausreichend Zeit geben und dabei immer auf den eigenen Körper hören, der weiß am besten was ihm gut tut.
  • Für zwischendurch eine gute Brühe im Haus haben. Damit lassen sich auch die Suppen gut anrühren.
  • Einen kleinen Schneebesen besorgen, damit rühren sich die Suppen am einfachsten an.

Meine Lieblingsprodukte

Shake Vanille
lecker und cremig und total vanillig
Suppe Kartoffel
sättigt sehr gut und wärmt von innen, bei gutem Geschmack
Müsli Bircher
geschmacklich das beste von den Müslis
10%Rabatt