Yvonne `s Erfahrungsbericht

Yvonne

Alter
33 Jahre
Beruf
Angestellte
Größe
1,72 cm
Gewicht davor
73 kg
Paket
10 Tage Intensiv Phase
Insgesamt habe ich 2,5 kg verloren. Mir hat es geholfen, da es schnelle Erfolge gab auf der Waage. Dadurch wurde meine Motivation wieder gesteigert. Ich überlege es noch einmal zumachen, dann mit mehr Sport in der Zeit. Ich hoffe dann auch an Bauchumfang zu verlieren.
Yvonne aus Wolfenbüttel, März 2019

Vor amapur

Meine bisherigen Gewohnheiten
Ich habe gerne Süßigkeiten aus Langeweile gegessen und an Schokolade konnte ich nicht vorbei gehen. Außerdem habe häufig ein paar Cheeseburger zwischen durch gegessen. Vor Weihnachten gab es viel essen und Alkohol auf dem Weihnachtsmarkt, diese Kilos wollte ich wieder loswerden. Ich liebe Nudeln und habe da gerne auch mal größere Portionen, z.B. eine halbe Tüte alleine gegessen.
Mein Entschluss
Nachdem ich einiges anderes zum Abnehmen ausprobiert habe und mein Gewicht nicht mehr weiter runter ging, habe ich nach etwas strikterem gesucht. Und ich wollte nicht ständig mein Essen dokumentieren, um die Kalorien zu zählen um ein Defizit zu erreichen. Das wichtigste war aber, dass ich endlich unter 70 kg wiegen wollte und dies nur mit Sport nicht geschafft habe.

Während amapur

Mein Start
Zu Beginn ist mir das stündliche essen schwer gefallen. Erstaunlicherweise klappte es an Arbeitstagen im Büro besser als am Wochenende zu Hause mit den stündlichen Mahlzeiten. Schon nach 2 Tagen habe ich mich nicht mehr so aufgebläht gefüllt und auch das erste Pfund hatte ich runter. Auch das stündliche essen viel mir da schon leichter. Abends musste ich mich dann teilweise sogar zwingen noch etwas zu essen um auf die 12 und mehr Mahlzeiten zu kommen. Meine Kollegen haben erst komisch geguckt, wegen den Mini Portionen.
Wie es mit amapur funktioniert hat
Während der Zeit habe ich nur sehr wenig Sport gemacht. Leider musste ich nach 8 Tagen abbrechen, da ich eine Erkältung bekommen habe. Nach ein paar Tagen hat mir die Kartoffelsuppe nicht mehr geschmeckt und ich hätte gern mehr frisches Gemüse gegessen. Auch das Essen gehen mit Freunden an einem Abend ging erstaunlich gut. Auch wenn es etwas komisch war, da alle anderen eine große Pizza und Wein bestellt haben und ich nur einen Salat gegessen und Wasser getrunken habe. Während des Kino Films seine Dose mit den Keksen raus zuholen war sehr lustig.

Nach amapur

Nach amapur
Nach der Phase habe ich mir angewöhnt nicht mehr so große Portionen zu essen. Wenn ich Lust auf Süßigkeiten verspüre, überlege ich, ob ich wirklich Hunger habe oder nicht. Ab und zu greife ich dann auch zu, aber nur kleine Portionen und nicht gleich die ganze Tafel Schokolade oder die ganze Tüte Chips. Das viele trinken mache ich immer noch. Auch den Konsum von Softdrinks habe gesenkt und trinke dafür mehr Tee.
Mein Fazit
Insgesamt habe ich 2,5 kg verloren. Mir hat es geholfen, da es schnelle Erfolge gab auf der Waage. Dadurch wurde meine Motivation wieder gesteigert. Ich überlege es noch einmal zumachen, dann mit mehr Sport in der Zeit. Ich hoffe dann auch an Bauchumfang zu verlieren.

Meine 3 wichtigsten Tipps

  • Die Mahlzeiten eigenen sich hervorragend fürs Büro.
  • Man sollte viele kleine Dosen haben, um die Portionen mit nehmen zu können.
  • Ich habe ab und zu 2-3 kleine Tomaten in die Suppe gemacht, das gab etwas zusätzliche Abwechslung

Meine Lieblingsprodukte

Kekse Hafer
10%Rabatt