Säure-Basen-Haushalt

Der Säure-Basen-Haushalt bestimmt entscheidend die Grundregulation des Menschen. Der Säure-Basen-Haushalt beeinflusst Ausscheidung, Immunsystem, Atmung, Kreislauf, Verdauung, Hormonhausalt usw.. Fast alle biologischen Vorgänge funktionieren erst dann, wenn ein bestimmter pH-Wert gewährleistet ist. Unser Blut ist mit einem pH-Wert von 7,35 bis 7,45 leicht basisch.
Säuren fallen in jedem Organismus an. Jede Zelle produziert Kohlendioxid, welches über die Lunge abgeatmet wird. Auch im Zellstoffwechsel entstehen Säuren, welche über die Niere (Urin) oder die Haut (Schweiß) ausgeschieden werden. Um diese Säuren abzubauen, und so den lebenswichtigen pH-Wert konstant zu halten, besitzt unser Körper eine Puffer- und Regulationssystem. Mit Hilfe von verschiedenen Salzen und Kohlensäure ist er in der Lage, die Säure zu neutralisieren.

Säuernde Lebensmittel (sparsam genießen):
Fleisch, Wurstwaren, Käse, Süßigkeiten, Teigwaren, Artischocken, Rosenkohl, Alkohol, Spargel, Fisch, Kaffee, Butter, Sahne

Basische Lebensmittel:
Bananen, Kirschen, Melonen, Broccoli, Kartoffeln, Spinat, Fenchel, Hafer, Gerste, Kichererbsen, Linsen, Milch, Kräuter

Zur Entgiftung und Entsäuerung des Körpers empfiehlt sich zweimal im Jahr eine 7- Tage amapur Ernährungskur.

10%Rabatt