Schlank im Schlaf

Die Idee der Schlank im Schlaf Diät
Wer sich tagsüber klug ernährt, soll nachts optimal Fett verbrennen. So die Idee. Nachts reinigt und repariert der Regenerationsstoffwechsel die Zellen. Unbenötigte Stoffwechselprodukte die „festsitzen“, werden abtransportiert und entsorgt. Als Energiequelle für diese Entsorgung benötigt der Körper Energie, hauptsächlich Fett.

Das Konzept

  • Täglich gibt es 3 Mahlzeiten, dazwischen 5 Stunden gar nichts. Mehr nicht.
  • Morgens wird ausgiebig gespeist mit vielen Kohlenhydraten.
  • Mittags heißt es auch „Futtern ohne Reue“ – also satt essen mit Mischkost.
  • Abends ist Zurückhaltung angesagt. Möglichst nicht nach 18 Uhr und möglichst keine Kohlenhydrate, zwischen Essen und Zu-Bett-Gehen sollten drei bis vier Stunden liegen – für beruflich stark eingespannte Menschen und „Nachtarbeiter“ sicher nicht einfach realisierbar.


Praktikabilität
Das Hauptessen früh und mittags ist nicht für jeden optimal. Besonders „Kopfarbeiter“ könnten nach einem sehr ausgiebigen Frühstück schwer in „die Gänge“ kommen und am Nachmittag Probleme mit einem Leistungseinbruch (nach einem reichhaltigen Mittagessen) bekommen.
Zudem sicher ungeeignet für Personen, die lieber mehrere kleine Mahlzeiten (mit niedrigem glykämischen Index für optimalen Blutzuckerspiegel) über den Tag verteilt einnehmen.


10%Rabatt