Triglyzeride

Triglyzeride dienen als Energiespeicher und gehören in die Gruppe der Nahrungsfette. Im Fettgewebe eines normal schweren Erwachsenen werden ungefähr 8 Kilogramm Triglyzeride gespeichert. Diese 8 Kilogramm entsprechen in etwa dem Energiebedarf für 40 Tage. Die Triglyzeride sind aufgebaut aus einem Glyzerinmolekül, an dem drei Fettsäuren hängen. Um Triglyzeride aus der Nahrung aufnehmen zu können, werden sie im Darm aufgespalten. Auch der Körper kann in der Leber Triglyzeride selbst herstellen. Für den Transport im Blut sind die Triglyzeride an Eiweiße gebunden. Triglyzeride aus dem Darm werden als Chylomikronen, aus der Leber als VLDL (very low density lipoproteins)-Körperchen im Blut transportiert und gelangen so zu den verschiedenen Organen.

10%Rabatt